11.06.2012  

Wasserrahmenrichtlinie

Das europäische Parlament und der Rat haben am 23.10.2000 die "Richtlinie 2000/60/EG zur Schaffung eines Ordnungsrahmens für Maßnahmen der Gemeinschaft im Bereich der Wasserpolitik" verabschiedet. Mit der Veröffentlichung im EU-Amtsblatt am 22.12.2000 ist diese Richtlinie, kurz Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) genannt, in Kraft getreten.

Durch die Wasserrahmenrichtlinie wird die Wasser- und Gewässerschutzpolitik in Europa neu ausgerichtet.

Ziel der Richtlinie ist es, europaweit die Qualität der Oberflächengewässer und des Grundwassers deutlich zu verbessern. Alle Mitgliedsländer sollen bis zum Jahr 2015 mindestens einen "guten Zustand" in allen oberirdischen Gewässern und im Grundwasser erreichen. Die Verlängerung der Frist ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Die Umsetzung der Anforderungen der neuen Wasserrahmenrichtlinie hat eine rechtliche und eine fachliche Seite. Die rechtliche Seite betrifft insbesondere die notwendigen Änderungen des Wasserhaushaltsgesetzes und der Landeswassergesetze, die bis zum Dezember 2003 abgeschlossen sein müssen. Die fachliche Seite betrifft eine Konkretisierung diverser offener und wichtiger Fachfragen, die in Deutschland in den zuständigen Ausschüssen der Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA) vorbereitet wird. Alle Arbeitsergebnisse fließen in die "Arbeitshilfe zur Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie" ein.

Es ist ein Anliegen, die Fachleute aus allen Bereichen bei der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie zu beteiligen. Dieses geschieht konkret bei Arbeiten, die in den Flusseinzugsgebieten zu leisten sind. Die fachliche Beteiligung ist aber schon bei der Erstellung der Papiere zur fachlichen Umsetzung erwünscht. Daher wird die Arbeitshilfe, die in einem dynamischen Prozess erarbeitet wird, mit dem jeweils aktuellen Stand mittels des Internets, das sich als ideales Medium anbietet, einer breiten Fachöffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Arbeitshilfe wird Zug um Zug – entsprechend dem Fortschritt der Arbeiten – vervollständigt und fortgeschrieben. Sie soll als Lose-Blatt-Sammlung für die praktische Arbeit in den Flusseinzugsgebieten wertvolle Hilfe bieten.

Diese Internet-Seite wird schrittweise erweitert. Zunächst ist sie mit dem Text der WRRL und der Arbeitshilfe verknüpft. Später kommen z.B. Aufstellungen zu laufenden F+E-Projekten und Pilotprojekten in Deutschland hinzu.

 

 Essen, im März 2001

NameSymDatumZeitSize
AH-2003-10-23-oh-Teil-4.pdf 2006.12.08 08:15:00 571,39 KB
Teil-4-AH-2003-04-30.pdf 2006.12.08 08:15:00 910,37 KB
Alle Dateien herunterladen Sym Datum Zeit Size
  • Hier steht für Sie die englische Version der LAWA-Arbeitshilfe (Version vom 30.04.2003) zum Download bereit.
    Here you get the "German Guidance Document for the implementation of the EC Water Framework Directive"