04.12.2017  

In der Schulung wird die GIS-gestützte Bearbeitung hydrologischer Fragestellungen am Beispiel von Open Source Lösungen behandelt.



Nach einer grundlegenden Einführung in Geo-Informationssysteme (GIS) und deren Funktionsweise und Anwendungsbereiche werden anhand der freien GIS-Lösung Quantum GIS (QGIS) verschiedene GIS-Aufgaben gelöst, die im Zusammenhang mit geomorphologischen und/oder hydrologischen Analysen relevant sind. In diesem Zusammenhang werden auch verschiedene Erweiterungen bzw. Plug-Ins (z.B. GRASS, SEXTANTE, TAUDEM) vorgestellt, die den Funktionsumfang von QGIS deutlich vergrößern und erforderliche Werkzeuge bereitstellen.



Aktuelle Übungsdaten und begleitende Materialien unterstützen die Teilnehmer bei der Vertiefung ihrer erworbenen Kenntnisse im Umgang mit Visualisierung, Bearbeitung und Erfassung von räumlichen Daten mit QGIS.


Zusätzlich wird ein Überblick zu weiteren freien Werkzeugen und Applikationen gegeben, die die Bearbeitung hydrologischer Fragestellungen ermöglichen.


 http://www.gwz-dresden.de/dgfz-ev/aus-und-weiterbildung/termine/einfuehrung-in-opengis.html


Teilnehmergebühr: 750€


Dozent: Andreas Kositz (www.gis-trainer.de)


Voraussetzungen: Computer-Grundkenntnisse; GIS-Grundkenntnisse wünschenswert; Laptop bitte selbst mitbringen


 

Beginn:  24.04.2018  09:00
Ende:  26.04.2018  17:00
Ort:  Dresdner Grundwasserforschungszentrum e.V.
Frau Dr. Helling
Meraner Straße 10
01217 Dresden